Ihre neuen Mülltonnen anstatt der Mekam-Tonne

Umstellung im Gemeindegebiet Seitenstetten

Nun ist es soweit: Die treue MEKAM-Tonne hat in unserer Gemeinde das Ende ihres Einsatzzeitraumes erreicht. Daher wird sie nun im Herbst 2017 durch neue Tonnen für Rest- und Bioabfall ersetzt. Alle betroffenen Haushalte in der Gemeinde wurden bereits mit einem persönlich adressierten Schreiben vom Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten (gda) darüber informiert.
So tauschen Sie Ihre Tonne: Die beiden neuen Tonnen werden vor der letzten Abfuhr der MEKAM-Tonne angeliefert. Die neuen Behälter werden kostenlos bis vor die Haustüre geliefert. Die genauen Termine bzw. kurzfristige Änderungen dazu finden Sie laufend aktualisiert unter www.gda.gv.at sowie auf der Website der Gemeinde. Nachdem die neuen Tonnen angeliefert wurden, wird die bisherige MEKAM-Tonne ein letztes Mal entleert. Dafür ist der Behälter wie gewohnt auf den vorgesehenen Abholplatz zu stellen. Kurze Zeit nach der Entleerung wird die Tonne abgeholt (ca. 2 Tage später). WICHTIG: Lassen Sie Ihre MEKAM-Tonne nach der letzten Entleerung unbedingt am Abholplatz stehen! Die Umstellung wird nicht vor Oktober 2017 erfolgen!
Ihre neuen Tonnen: Sofern Sie keine Änderungswünsche bekanntgegeben haben, erhalten Sie 2 neue Tonnen. Dabei handelt es sich um einen 240 Liter fassenden Restabfall-Behälter und eine 120 Liter große Bioabfall-Tonne. Beide Behälter sind farblich ident, jedoch unterscheiden sie sich durch Clips in unterschiedlichen Farben an der Oberseite des Deckels. Ein brauner Clip kennzeichnet die Bioabfall-Tonne, auf der Restabfall-Tonne befindet sich ein graues Farbmerkmal.
Warum werden die Tonnen getauscht? Erfahrungen in ganz Österreich zeigen, dass die Leute im Durchschnitt mit 2 Tonnen besser trennen können. Die bisherige MEKAM-Tonne hatte den Nachteil, dass Restabfall – oft auch unabsichtlich – im Bioabfall gelandet ist. Zudem verzeichnete der gesamte Bezirk Amstetten in den vergangenen Jahren erheblich geringere Bioabfallmengen als vergleichbare Bezirke. Die Bioabfälle dürften vermutlich zu einem großen Teil beim Restabfall gelandet sein. Dort verursacht er nicht nur hohe Kosten bei der Verbrennung, sondern es ist auch wirklich schade um hochwertiges Material. Schließlich lässt sich sauber getrennter Bioabfall ausgezeichnet zu wertvollem Kompost verarbeiten!
Impuls für die Zukunft: Mit der Umstellung der bisherigen MEKAM-Tonne auf 2 separate Behälter leistet unsere Gemeinde einen wichtigen Impuls für die Zukunft. Das längerfristige Ziel in der Region Amstetten lautet nämlich: Weg von der Abfallwirtschaft, hin zur Wertstoffwirtschaft. Daher freut sich LAbg. Bgm. Anton Kasser, Obmann des Gemeinde Dienstleistungsverbandes Region Amstetten, über diesen positiven Schritt: „Ich möchte mich schon jetzt bei allen bedanken, die diesen Schritt zur Abfalltrennung der Zukunft so engagiert mitgestalten. Nur sauber getrennter Abfall kann schließlich vernünftig recycelt und wiederverwertet werden. Das spart Geld und wertvolle Ressourcen. Daher arbeiten wir permanent daran, besser zu werden. Denn es gilt: Mehr Trennung, mehr Recycling, mehr Wertstoffe, mehr Umweltschutz!“

Noch Fragen? Wenn Sie Fragen zur Umstellung haben, können Sie sich an die Infoline des Gemeinde Dienstleistungsverbandes Amstetten unter 07475/53340-265 wenden. Aktuelle Infos finden Sie auf: www.gda.gv.at

Inserat_Gemeindezeitung_A5_v04.pdf

Umstellung Biotonne
Mittwoch, 13. September 2017