Atem holen im Mostviertel - den „Vierkanter Gottes” genießen

Das in die fruchtbaren Hügel des Mostviertels gebettete Benediktinerstift ist eine Gründung des frühen 12. Jahrhunderts. Ihr heutiges Antlitz erhielt die – in Anspielung auf die in der Umgebung verbreitete Bauernhofform auch „Vierkanter Gottes“ genannte – Anlage im 18. Jahrhundert. Fern von Alltagsstress und Hektik erwartet die Gäste des Stiftes Ruhe, Entspannung und eine Vielfalt an Kultur und Geschichte.

Die persönliche Betreuung lässt die Gäste tief in die Atmosphäre und in die Spiritualität des Hauses blicken.

Stiftsführung

Erleben Sie bei einer Stiftsführung die wunderschöne Stiftskirche, die verträumte Ritterkapelle, die imposante Abteistiege und die prunkvollen Festsäle. Ein kunstvolles Glanzlicht ist die Bibliothek des Stiftes.
Spüren Sie dabei die Kraft der verschiedenen Epochen, die das Benediktinerstift zum "Vierkanter Gottes" werden ließen!

Stiftsbesichtungen :
Ostermontag - Allerheiligen: geöffnet tgl. von 9.00 bis 17.00 Uhr
Führungszeiten: siehe www.stift-seitenstetten.at

Führungen für Gruppen ab 15 Personen sind nach Voranmeldung auch zu anderen Zeiten möglich.

Urlaub im Kloster

Ein „Urlaub im Kloster“ bietet Kraft für Körper und Seele. Die Mönche freuen sich, wenn Sie als Gast am Chorgebet teilnehmen. Sie können aber einfach auch „nur“ in einem einmaligen Ambiente ausspannen und die wundervolle Gegend genießen.

Die Gästezimmer des Stiftes stehen zu jeder Jahreszeit offen. 

Stiftsgalerie

In der umfangreichen Stiftsgalerie haben Sie Gelegenheit in den verschiedenen Kunstepochen zu verweilen. Kremser Schmidt, Paul Troger, Daniel Gran, Alessandro Magnasco, aber auch Werner Berg, Maria Lassnig, und Wotruba sind nur einige der klingenden Namen dieser Sammlung.

Die Stiftsgalerie kann gemeinsam mit der Sonderausstellung täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Historische Hofgarten

Der Historische Hofgarten mit seinem meditativen Rosenkranzlabyrinth, dem romantischen Rosarium und mit der besinnlichen Naturkapelle lädt zu einer stillen Pilgerreise nach innen ein. Auf bequemen Gartenliegen dürfen Sie die Beine hochlegen und die Seele baumeln lassen. Mit verschiedenen Sitzmöbeln werden Teilbereiche des Nutzgartens zu "Separeès im Grünen" umgestaltet.
Geöffnet ist der Hofgarten von Ostermontag bis 31. Oktober täglich von 8 bis 20 Uhr und frei zugänglich (außer bei den Gartentagen).

Klosterladen

Hier erwarten Sie sowohl ex-zellente, in der stiftseigenen Brennerei hergestellte Brände und Liköre, als auch zahlreiche wertvolle Bücher mit religiösen, kulturellen oder literarischen Inhalt.
Auch das eine oder andere Ge-schenk für die zu Hause Ge-bliebenen finden Sie bestimmt im Klosterladen.

Öffnungszeiten Klosterladen:  

  • vom 1. November bis 31. März: Mo - Fr von 9.00 bis 12.00 Uhr
  • vom 1. April bis 31. Oktober. täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr
Information und Anmeldung:

Stift Seitenstetten, A-3353 Seitenstetten, Am Klosterberg 1
Tel: +43 (0)7477/42300-233
e-mail: kultur(at)stift-seitenstetten.at
www.stift-seitenstetten.at