Vignette für Fahrzeuge bis 3,5 t

Allgemeine Informationen

Achtung

Diese Regelungen gelten für alle Verkehrsteilnehmerinnen/Verkehrsteilnehmer in Österreich.

Für die Benützung von Autobahnen und Schnellstraßen ist grundsätzlich für alle Fahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t (z.B. Motorräder, Pkw) eine Vignette erforderlich. Motorräder mit Beiwagen sowie Kfz mit drei Rädern benötigen lediglich eine Vignette für einspurige Kraftfahrzeuge. Die Vignette ist als Jahresvignette, aber auch als Zehn-Tages- und Zwei-Monatsvignette erhältlich.

Fahrzeuglenkerinnen/Fahrzeuglenker können zwischen der herkömmlichen Klebevignette und der Digitalen Vignette wählen. Das Kennzeichen, für das eine Digitale Vignette gekauft wird, wird in der Vignettenevidenz der ASFINAG registriert. Anders als die Klebevignette ist die Digitale Vignette nicht an das Fahrzeug, sondern an das Kennzeichen gebunden. Bei der Digitalen Vignette muss bei einem Kennzeichenwechsel nach Gültigkeitsbeginn der Digitalen Vignette in einigen Fällen keine neue erworben werden, sondern ist eine Umregistrierung möglich (bei Erfüllung aller Voraussetzungen und bei Erbringung der erforderlichen Nachweise).

Wer ein Wechselkennzeichen hat, erspart sich bei einer Digitalen Vignette die zusätzliche Vignette für das zweite (oder dritte) vignettenpflichtige Fahrzeug. Es genügt eine einzige Digitale Vignette für bis zu drei, vignettenpflichtige Fahrzeuge. Auch beim Bruch der Windschutzscheibe eines Fahrzeugs mit Digitaler Vignette muss keine neue Vignette besorgt werden.

Ein Umstieg von einer bereits erworbenen Klebevignette zu einer Digitalen Vignette ist nicht möglich. Auch von einer Digitalen Vignette kann während der Gültigkeitsdauer nicht zu einer Klebevignette gewechselt werden. Erst für das darauffolgende Vignettenjahr kann wieder zwischen einer Klebe- und einer Digitalen Vignette gewählt werden.

Auf einigen Mautstrecken gelten streckenbezogene Ausnahmen von der Vignettenpflicht für Fahrzeuge bis 3,5 t.

Weitere Informationen zur Streckenmaut für Fahrzeuge bis 3,5 t finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at

Betroffene

Lenkerinnen/Lenker von Fahrzeugen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t (z.B. Motorräder, Pkw)

Voraussetzungen

Keine Angaben

Fristen

Die Jahresvignette gilt für ein Kalenderjahr. Sie darf aber auch vom 1. Dezember des Vorjahres und bis zum 31. Jänner des Folgejahres, auf welches die Jahresvignette lautet, verwendet werden. 

Die Jahresvignetten für 2021 sind ab 1. Dezember 2020 gültig und als apfelgrüne Klebevignetten oder als digitale Vignette erhältlich. Die Jahresvignette 2021 (Klebevignette oder Digitale Vignette) ist noch bis 31. Jänner 2022 gültig.

Zuständige Stelle

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (→ASFINAG), wobei die Einhebung bzw. die Durchführung der operativen Aufgaben durch die ASFINAG Maut Service GmbH erfolgt.

Verfahrensablauf

Die Vignette kann

  • entweder in Form einer Klebevignette weiterhin bei Automobilclubs, Tankstellen, Trafiken und ASFINAG-Mautstellen
  • oder auch als Digitale Vignette (Eintragung des Kennzeichens in der Vignettenevidenz der ASFINAG).

erworben werden.

Digitale Vignette

Die Digitale Vignette ist online erhältlich:

erworben werden.

Beim Kauf der Digitalen Jahresvignette kann das Abo-Service (→ ASFINAG) aktiviert werden. Dadurch kann die Gültigkeit einer Jahresvignette automatisch verlängert werden.

Die Digitale Vignette ist auch bei folgenden Verkaufsstellen zu erwerben:

  • in allen ARBÖ-Prüfzentren 
  • an allen ÖAMTC-Stützpunkten
  • beim ADAC
  • an den ASFINAG Vignetten-Verkaufsautomaten
  • sowie an ausgewählten Tankstellen und Trafiken

Für den Erwerb einer Digitalen Vignette im ASFINAG-Webshop bzw. über die ASFINAG--App „Unterwegs“ muss Folgendes angegeben werden:

  • Kennzeichen des Fahrzeugs,
  • Zulassungsstaat,
  • E-Mail-Adresse
  • sowie die für den unbaren Zahlungsverkehr notwendigen Daten (Kreditkarte, Paypal, eps-Überweisung, Klarna oder SEPA-Lastschrift)

Beim Erwerb einer Digitalen Vignette sollte besonderes Augenmerk auf die richtige Eingabe/Angabe des Fahrzeugkennzeichens gelegt werden, da Kfz-Lenkerinnen/Kfz-Lenker, die eine vignettenpflichtige Strecke mit einem Fahrzeug, dessen Kennzeichen nicht richtig registriert wurde, benutzen, eine Verwaltungsübertretung begehen.

Beim Kauf einer Digitalen 10-Tages- oder 2-Monats-Vignette kann auch ein in der Zukunft gelegener Gültigkeitsbeginn innerhalb des Vignettenjahres festgelegt werden. Der letztmögliche erste Gültigkeitstag bei den Kurzzeitvignetten, der gewählt werden kann, ist der 30. November des Vignettenjahres (zumal ab 1. Dezember neue Preise gelten).

Achtung

Wird die digitale Vignette als Konsumentin/Konsument online (im Webshop der ASFINAG bzw. über die ASFINAG-App "Unterwegs") gekauft, ist sie frühestens 18 Tage nach dem Kauf gültig. Dies ergibt sich aus gesetzlichen Bestimmungen (Konsumentenschutz) im Zusammenhang mit dem Rücktrittsrecht von Verbraucherinnen/Verbrauchern im Fernabsatz. Wird die Digitale Vignette bei einer Verkaufsstelle erworben, ist sie sofort gültig.

Erforderliche Unterlagen

Keine Angaben

Kosten

Folgende Preise gelten für die Vignette 2021 (Digitale Vignette oder Klebevignette in Farbe apfelgrün):

  • Mehrspurige Kraftfahrzeuge bis einschließlich 3,5 t höchstes zulässiges Gesamtgewicht (beispielsweise PKW, leichte Wohnmobile, Kleintransporter)
    • Jahresvignette: 92,50 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 27,80 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 9,50 Euro
  • Einspurige Kraftfahrzeuge (beispielsweise Motorräder, Motorräder mit Beiwagen, Kraftfahrzeuge mit drei Rädern)
    • Jahresvignette: 36,70 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 13,90 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 5,50 Euro

Das Gewicht eines Anhängers wird zu dem des Zugfahrzeuges nicht addiert.

Die Jahresvignette 2022 (Digitale Vignette oder Klebevignette) ist ab 1. Dezember 2021 gültig. Die Klebevignette für das Jahr 2022 hat die Farbe "Marille" und ist ab Ende November erhältlich. Die Jahresvignette 2021 ist noch bis 31. Jänner 2022 gültig.

Folgende Preise gelten für die Vignette 2022:

  • Mehrspurige Kraftfahrzeuge bis einschließlich 3,5 t höchstes zulässiges Gesamtgewicht (beispielsweise PKW, leichte Wohnmobile, Kleintransporter)
    • Jahresvignette: 93,80 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 28,20 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 9,60 Euro
  • Einspurige Kraftfahrzeuge (beispielsweise Motorräder, Motorräder mit Beiwagen, Kraftfahrzeuge mit drei Rädern)
    • Jahresvignette: 37,20 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 14,10 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 5,60 Euro

Hinweis

Menschen mit Behinderung erhalten – bei Vorliegen aller Voraussetzungen – automatisch von der ASFINAG eine kostenlose digitale Jahresvignette für das auf sie zugelassene mehrspurige Kfz. Weitere Informationen zur Vignette für Menschen mit Behinderungen finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

Zusätzliche Informationen

Die zeitabhängige Maut (Vignette) für ein Fahrzeug bis 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht gilt nur dann als ordnungsgemäß entrichtet, wenn entweder eine gültige Klebevignette ordnungsgemäß, auf ihrer vollen Fläche klebend und deutlich erkennbar am Fahrzeug angebracht ist, oder wenn auf das Kennzeichen des Fahrzeugs eine digitale Vignette registriert wurde. Dies muss bereits erfolgt sein, bevor das vignettenpflichtige Straßennetz befahren wird. Der nachträgliche Erwerb einer Vignette oder das bloße Mitführen einer Klebevignette, ohne diese ordnungsgemäß an der Windschutzscheibe anzubringen, stellt keine ordnungsgemäße Mautentrichtung dar.

In diesem Fall werden Kraftfahrerinne/Kraftfahrer, die ohne gültige bzw. mit falsch angebrachter Vignette auf einer vignettenpflichtigen Straße durch den Service- und Kontrolldienst der ASFINAG angetroffen oder über die automatische Vignettenkontrolle erfasst werden, zur Zahlung einer Ersatzmaut aufgefordert. Durch Bezahlung der Ersatzmaut können die betroffenen Lenkerinnen/Lenker ein sonst im Bundesstraßen-Mautgesetz 2002 vorgesehenes Verwaltungsstrafverfahren vermeiden, in dem Strafen in der Höhe zwischen 300 Euro und 3.000 Euro verhängt werden können.

Weitere Informationen zu Ersatzmaut und Verwaltungsstrafen finden sich unter Service- und Kontrolldienst auf der Seite der ASFINAG.

Weiterführende Links

Rechtsgrundlagen

Experteninformation

Es steht keine Experteninformation zur Verfügung.

Zum Formular

Keine Angaben

Authentifizierung und Signatur

Keine Angaben

Rechtsbehelfe

Keine Angaben

Hilfs- und Problemlösungsdienste

Es sind keine Hilfs- und Problemlösungsdienste vorhanden.

Weitere Servicestellen

Für Anfragen oder Beschwerden im Bereich der österreichischen mautpflichtigen Autobahnen und Schnellstraßen steht das ASFINAG Service Center zur Verfügung:

Kontakt ASFINAG Maut Service GmbH
Telefon: 0800 400 12 400 (aus Österreich und Deutschland kostenlos)
Telefon: +43 (1) 95 51 266 (aus allen Ländern kostenpflichtig)
Fax: +43 (1) 95 51 277

E-Mail: info@asfinag.at
Postanschrift: Alpenstraße 99, 5020 Salzburg

Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie