Bauarbeiten der ÖBB-Infrastruktur auf der Weststrecke

von 18. Juli bis 4. September 2020

Bauarbeiten der ÖBB-Infrastruktur auf der Weststrecke

Die ÖBB-Infrastruktur AG führt auf der Weststrecke, in Pöchlarn, Aschbach, St. Valentin (Niederösterreich), Lambach (Oberösterreich) und von Hallwang-Elixhausen bis Steindorf bei Straßwalchen (Salzburg), von 18. Juli bis 4. September gebündelt Bau- und Erhaltungsarbeiten am Schienennetz durch. Damit können die Züge auch zukünftig mit der im Fahrplan vorgesehenen Geschwindigkeit fahren und sicher und pünktlich ihr Ziel erreichen. 


Diese Baumaßnahmen sind geplant:
• Erneuerung von Gleis – und Weichenanlagen
• Umbauarbeiten für die Errichtung des neuen Umsteigeknotens Neumarkt-Köstendorf und des neuen Bahnsteigs in der Haltestelle Eugendorf

Das Zusammenfassen von mehreren komplexen Baumaßnahmen ist auf der vielbefahrenen Weststrecke eine besondere Herausforderung. Für die Züge wurde ein abgestimmter neuer Fahrplan entwickelt. Es wird dabei zu Fahrplanänderungen und Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr, sowie teilweise zu Schienenersatzverkehr kommen.
Nähere Auskünfte zum Fahrplan erhalten Sie unter: oebb.at | westbahn.at | streckeninfo.oebb.at | unter 05-1717 | SCOTTY mobil

Leider können wir bei den einzelnen Baumaßnahmen Lärm und Staub nicht gänzlich verhindern. Wir sind jedoch bemüht Auswirkungen auf Anrainer, Reisende und Zugverkehr auf ein Minimum zu reduzieren.

Ihr Team
Projektinformation
ÖBB-Infrastruktur AG